One Two

 

gday-2014

Girls'Day 2017

  

experimente-3

 

 
Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen Girls'Day Girls'Day 2014

Girls'Day 2014 der Physikalischen Institute

Zum fünften Mal in Folge fand auch in diesem  Jahr in der Physik eine Veranstaltung  zum bundesweiten „Mädchen-Zukunftstag“ statt.

GirlsDay2014-Gruppenfoto

Worüber wird in der Bonner Physik geforscht, wie sieht ein Studium der Physik aus und was machen Physikerinnen und Physiker in ihrem Arbeitsalltag? Um diese und weitere Fragen rund um die Physik ging es am 27. März für 24 Schülerinnen der 8. und 9. Jahrgangsstufe aus Bonn und Umgebung.

Trotz  Streik bei den öffentlichen Verkehrsbetrieben und  teilweise langer Anfahrt schafften es  fast alleTeilnehmerinnen pünktlich zum Start der Veranstaltung um 8.30 Uhr. Der Vormittag wurde dem Thema Optik gewidmet. In einer  Vorlesung mit dem Titel „Die optische Pinzette“  nahm Dr. Frank Vewinger die Schülerinnen mit auf eine Reise in die Welt der Laser. Ausgehend von den teilweise schon vorhandenen Schulkenntnissen über die Eigenschaften des Lichtes  und der Impulserhaltung erklärte er, wie man mit Hilfe von Laser-Strahlen kleine Objekte, wie z.B. Zellen oder sogar Atome, manipulieren kann. Danach durften die Teilnehmerinnen eigenhändig experimentieren: In den Räumen des Wolfgang-Paul-Hörsaal-Gebäudes konnten sie in Zweiergruppen Versuche aus dem physikalischen Anfängerpraktikum durchführen und  mit Mikroskopen, Polarisatoren oder Prismen arbeiten.

GirlsDay2014-Vorlesung  GirlsDay2014-Mikroskop


Nach dem Mittagessen in der Mensa Poppelsdorf hatten dann die Schülerinnen die Gelegenheit, ein bisschen mehr zum Physikstudium und zum Berufsbild einer Physikerin zu erfahren: Rebecca Koop, Doktorandin an dem Bonner Teilchenbeschleuniger ELSA, erzählte über Ihre Erfahrungen als Studentin und ihre Arbeit als Wissenschaftlerin  und stellte sich dann den Fragen der Teilnehmerinnen.

GirlsDay2014-Vortrag


Zum Schluss konnten die Schülerinnen im Wolfgang Paul-Hörsaal verschiedene kleine Experimente ausprobieren. Das war nach Aussage der meisten das Beste des Tages und viele hätten gerne noch länger mit Elektrizität, Klangbrunnen oder Kugelbeschleunigern  gespielt.

GirlsDay2014-Exp1  GirlsDay2014-Exp3

GirlsDay2014-Exp5  GirlsDay2014-Exp2


„Es war ein schöner Tag!“, „Toll, dass man hier einen Einblick in das Leben eines Physikers bekommt.“ Das war nur ein Teil der begeisterten Kommentare der Schülerinnen am Ende des langen Tages. Auch die Organisatorin, Dr. Tina Bantes, war mit der Veranstaltung sehr zufrieden und freut sich auf rege Teilnahme auch im nächsten Jahr!

 

 

 

 

 

 

Artikelaktionen